Acrylmalerei: Löwe

Auch diese Woche habe ich mich wieder mit der Acrylmalerei beschäftigt. Fast wäre es eine Blume oder ein weiterer Vogel geworden. Doch irgendwie kam dann doch alles anders.

Materialien:

  • Ein Papier 290 g/m²
  • Ein brauner Buntstift
  • Verschiedene Rundpinsel (Größen 0, 2, 4 und 20) + ein großer flacher Pinsel für die Grundierung (Größe 50)
  • Acrylfarben (Titanweiß, Schwarz, Umbra gebrannt, Vandyckbraun, Lichter Ocker, Siena natur, Siena gebrannt, Elfenbein, Beige, Primärgelb, Primärmagenta)
Skizze


Tipp: Für die Skizze am besten einen farblich passenden Buntstift verwenden. Dieser kann leichter übermalt werden.

Die ersten Farben

Nachdem ich das gesamte Blatt mit Titanweiß grundiert hatte, habe ich grob den ersten Farbauftrag vorgenommen.

Die ersten Details

Leider habe ich mich beim Malen etwas in der Mähne verfranst. Nach dieser Aufnahme folgte eine lange Tortur des Übermalens. Glücklicherweise ist meine Titanweiß deckend. Das schlimmste konnte ich damit verhindern.

Noch mehr Details

Normalerweise hätte ich das Bild einspannen müssen (hierbei wird das gesamte Bild rundherum mit festem Klebeband auf einer Platte o. ä. fixiert). Da ich aber weder einen geeigneten Untergrund, noch Lust hatte das Bild anschließend wieder gerade auzuschneiden, blieb es bei der Fixierung der Seiten. Das hatte natürlich zur Folge, dass sich das Bild ab einer bestimmten Anzahl von Farbschichten angefangen hat zu Wellen. Irgendwie war bei der ganzen Geschichte der Wurm drin!

Fertig! 🙂